Content-Marketing ist nicht bloß eine vorrübergehende Trenderscheinung, sondern ist nützlich um nachhaltig die Marke und ihre Reichweite zu stärken.

Was bedeutet Content-Marketing?

Ein Begriff, der mittlerweile oft zu hören und zu lesen ist. Doch was genau ist das eigentlich und wie können Sie es optimal für sich nutzen?
Wenn der Name Programm ist: bei dieser Marketing-Strategie geht es um relevanten Inhalt. Hier steht der Kunde im Mittelpunkt. Das kann sowohl für das Gewinnen neuer, wie auch für das Bewahren bereits bestehender Kunden enorm wichtig sein.

Der entscheidende Unterschied zu vielen anderen Werbeformen ist, dass nicht offensichtlich für die eigene Marke oder das Unternehmen geworben wird. Im Gegensatz dazu läuft der Prozess insgesamt wesentlich subtiler und damit für die Zielgruppe angenehmer ab.
Jeder kennt es: man wird den gesamten Tag ständig von Werbung umgeben. Unter diesen Umständen fällt es den Konsumenten oft schwer, die für sie relevanten Informationen herauszufiltern. Folglich hat der Werbende ebenso Probleme, aus der Masse herauszustechen und wahrgenommen zu werden.
Beim Content-Marketing wird dagegen indirekt geworben, indem man für den Konsumenten relevante Inhalte herausfiltert und ihm diese interessant und einfach darlegt.
Als relevant kann man an dieser Stelle zusammenfassend informative, unterhaltende, emotionale oder beratende Inhalte bezeichnen.

 

Zwischen Storytelling und Redaktionsplan – wie kann ich Content-Marketing umsetzen?

Zur Durchführung gibt es zum einen das Push Marketing, bei dem über Externe geworben wird und zum anderen das Pull Marketing, welches das Werben auf internen Kanälen vorsieht.
Für Zweiteres bieten sich ein Newsletter oder ein Blog an.
Als „werbende“ Maßnahmen sind neben Texten insbesondere Bilder, Videos, Infografiken, Studien, Podcasts oder Umfragen vertreten.
Wichtig ist außerdem das sogenannte Storytelling. Dieses lässt sich bestens wörtlich als „Geschichten erzählen“ übersetzen. Hierbei geht es um das Vermitteln von Informationen – verpackt in einer Story. Durch die weniger nackte Darlegung sind diese einfacher und insbesondere langfristig einprägsam. Das Storytelling ist also ein idealer Mitspieler des Content-Marketings, da hier Inhalte hervorragend vermittelt werden können.
Ebenfalls sollte ein klarer Redaktionsplan einhergehen. Das heißt eine detaillierte Vorarbeit für z.B. den Blog. Er soll genau festlegen, was wann wie veröffentlicht wird. Denn selbst die spannendsten Beiträge benötigen richtige Timing und vor allem eine Regelmäßigkeit, um die Kunden zu halten.

 

Fazit: Warum Content-Marketing?

  • Über Content-Marketing kann man kurz- und langfristige Ziele erreichen
  • Es ermöglicht Kundenbindung genau wie Neukundengewinnung
  • Es kann dauerhaft die Bekanntheit der Marke steigern

 

Content-Marketing , Marketing
Share: / / /